Startseite

Wir über uns

Repertoire

Kontakt

Vorstand

Chronik

Über Huchting

Links

Impressum

Unser Gästebuch
E-Mail an das Blasorchester TuS Huchting

Blasorchester TuS Huchting

Aufbau des Fanfarenzuges
1962-1975

Dieses wirkte sich auch auf die Mitgliederzahl des Zuges aus. 1962 gründete Hans Henkel eine Hans HenkelFanfarengruppe, die sich 1963 schon zum ersten Mal präsentieren konnte.
Im Mai 1964 veranstaltete der Huchtinger Spielmannszug zum 60jährigen Jubiläum des TuS Huchting einen Sternmarsch mit anschließenden Konzert, an dem über 200 Spielleute teilnahmen.
Im Jahre 1966 war es dann endlich soweit: Die ersten weiblichen Mitglieder traten dem Verein aktiv bei. 1974 überwog sogar für kurze Zeit die Anzahl der Frauen im Zug.
1971 rechtzeitig zur Flower-Power Zeit wechselte der Zug sein Outfit von der traditionellen Turnertracht in einer in Gemeinschaftsarbeit entworfener roten Uniform. Einige Zeitgenossen nahmen diesen Uniformswechsel übel, man hätte uns lieber in "Grün" gesehen. Doch in der Bevölkerung wurde sie jedoch recht gut angenommen. Als Huchtinger "Rotjacken“ genoß der Zug schon bald über die Landesgrenzen hinaus einen großen Bekanntheitsgrad. Noch heute ist sie Markenzeichen der Abteilung.
Die 70er: Wirtschaftsflaute, Ölkrise, Baader-Meinhof sind wohl Schlagwörter dieses Jahrzehnts. Nach einer Aufbruchstimmung der 50er und 60er folgte nun in dieser Zeit eine Art „Stagnationsstimmung“. Vorbei war es mit dem Optimismus der Nachkriegsdeutschen. Dieses spiegelte sich z.B. auch in der Musikkultur wieder: Nach "Schaffe, schaffe Häusle baue" in den 50er sang man in den 70ern von mehr Toleranz und sozialen Engagement.

Das Orchester unter Eckard Block
1976-1992

[Home] [Wir über uns] [Termine] [Repertoire] [Kontakt] [Chronik] [1951-1961] [1962-1975] [1976-1992] [1993-Heute] [Über Huchting] [Mitglieder] [Links] [Impressum]